wer,was,wo

Kurz nachdem Susann Karsthof und Thomas Ritter ihre Atelierräume im Kesselhaus Lauenau bezogen hatten, wuchs in ihnen und ihrem Freundeskreis die Idee, den großen Räumen eine weitere Nutzung zu geben. Es wurde ein Verein gegründet: "KUBIL e.V. (Kultur und Bildung in Lauenau). Er ist als gemeinnützig anerkannt.  Nach zaghaftem Beginn mit "Kino im Kesselhaus", Kunstausstellungen befreundeter Künstler und wenigen Auftritten von Musikern aus der Region, wurde es schnell immer professioneller und internationaler. Mittlerweilen finden in den Atelierräumen fast 25 Konzerte jährlich statt.  Jedesmal heißt es Bilder, Staffeleien und Farben wegzustellen, aus dem kreativen Chaos des Künstlerateliers ein Konzertclub zu zaubern. Platz ist für nahezu 200 Besucher. 

Für sie ist die Kunst  immer präsent:  eine unmittelbare Konfrontation mit aktueller Malerei, mit dem Wandel von Ideen und Themen.

Viele nette Menschen helfen  mit: Marion, Ulrike, Suse, Tommi, Markus, Diano, Mario, Dennis,,,,, Es ist genug, die Musiker zufrieden zu wissen und mit anderen zusammen, gemeinsame Momente zu erleben. 

(Vielen Dank sei der regionalen Presse gesagt, die arbeiten toll mit!)

organisiert werden die Konzerte durch einen als gemeinnützig anerkannten Verein: KUBIL e.V.(Kultur und Bildung in Lauenau)

Kesselhaus Lauenau

Carl-Sasse-Str.3

31867 Lauenau

tommiritter@gmx.de

01732040996

eine Bitte an Bands und Musiker:

wir freuen uns über Konzertanfragen. Nun machen wir aber nur knapp 30 Konzerte im Jahr und erhalten sehr, sehr viele Anfragen. Es ist nicht einfach, jede so zu würdigen, wie sie es verdient hätte. Bitte wählt den Weg per E-Mail für Eure Anfrage. Und wenn ich nicht sofort antworte oder es auch in Ausnahmefällen überhaupt nicht tue, seid nicht böse.

Die Backsteingebäude am ZOB waren früher die Kraftzentralen der Möbelfabrik CASALA.  Nach der

                                

Stilllegung der Fabrik sahen diese einer ungewissen Zukunft entgegen, waren sie doch baulich in sehr

 

schlechtem  Zustand und voller Altlasten.

 

 

2004 erwarben die Künstler Susann Karsthof und Thomas Ritter die Gebäude vom Flecken Lauenau 

 

und sanierten diese mit starkem persönlichen Einsatz und hohem finanziellen Aufwand. Es gelang

 

den Eigentümern die behutsame Sanierung der Gebäude und die Umnutzung einer alten

 

Industrieruine in ein lebendiges,  kreatives, kommunikatives und wirtschaftliches Zentrum.

 

 

 

 

Thomas Ritter im Atelier: es gibt ein Video, gefilmt von Camillo Ritter

 

 

aus "Niedersachsen-aktiv", 12/2013
aus "Niedersachsen-aktiv", 12/2013

Schaumburger Nachrichten 19.1.2015

Infos über das künstlerische Tun von Thomas Ritter:

www.thomasritter.org

ein Film über ihn  hier

Karten zu allen Konzerten gibt es an der Abendkasse

im Bioladen Immergrün, Lauenau

im Bioladen Gänseblümchen,

bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen

 

bei allen Konzerten ist online-Kartenvorverkauf bei adticket möglich

Ticketshop

Newsletter ? kurze Mail an  hier

Kontakt und Fragen: tommiritter@gmx.de