Ein Künstleratelier, das zugleich Bühne  für feine Musik ist

 

engagiert, frei, nicht gewinnorientiert

Das nächste  Konzert

Sa. 11. August 2018     Belle Roscoe (Australien)

20 Uhr  14.- / 10.- erm. für Schüler und Studis

 

Karten:  Abendkasse VVK in den Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten Stadthagen und adticket  

Die fünfköpfige Band Belle Roscoe aus Melbourne, Australien, wird angeführt vom Bruder-Schwester Duo Matt und Julia Gurry. Beide sind sowohl großartige Vokalisten als auch vielseitige Instrumentalisten und haben eine einmalig faszinierende Ausstrahlung, die unverkennbar auf lebenslangen gemeinsamen Erfahrungen beruht.  Das zeigt sich auch in der Fülle exzellenter eigener Songs, getragen von ihrem erfrischenden New Wave Indie Sound, der sich aus slick Pop und upbeat Folkrock zusammensetzt.

 

Nachdem sie vier Jahre lang in Australien und Europa unterwegs waren und eine Zeitlang in Paris lebten, nennen Belle Roscoe seit Anfang 2016 London ihr Zuhause. Ihre neueste Veröffentlichung, die EP „Sidestepping“, ist im letzten Jahr erschienen und setzt die erfrischend coolen Melodien der beiden Geschwister mittels moderner Underground Produktion eindrucksvoll in Szene. Neben erfolgreichen Auftritten beim Cannes Film Festival und dem Rip Curl Festival spielten sie außerdem im Vorprogramm von Bob Geldof und John Butler Trio.


So. 26.August 2018,      Masaa (dt.- Libanon)

20 Uhr      12.- / 8.- erm. für Schüler und Studis

 

Karten:  Abendkasse VVK in den Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten Stadthagen und adticket  

Seit sich der libanesische Poet Rabih Lahoud und der Schweriner Trompeter Marcus Rust 2010 zufällig begegneten, haben sie zusammen mit Pianist Clemens Pötzsch und Schlagwerker Demian Kappenstein mitten in Deutschland eine zukunftsweisende, interkulturelle Musik geschaffen: Bei Masaa verweben sich tiefempfundene arabische Verse und zeitgenössischer Jazz, gehen Abend- und Morgenland in bisher nicht dagewesener Schlüssigkeit eine lyrische Liaison ein. Ihr bahnbrechendes Konzept haben Masaa auf bislang zwei Alben umgesetzt, dem Debüt "Freedon Dance" (2012) und dem Nachfolger "Afkar" (2014). Bereits 2012 wurden sie mit dem Bremer Jazzpreis ausgezeichnet, daraufhin konnten sie 2 wichtige Weltmusikpreise Deutschlands gewinnen, den Publikumspreis des CreoleWettbewerbs (2013) und die Förder-RUTH (2015).. Von Beginn an ist es der Band ein großes Anliegen gewesen, ihre Arbeit nach außen zu tragen: Masaa haben erfolgreiche Tourneen nach Afrika und in Lahouds Heimat Libanon absolviert, im Sommer 2015 startete ihr Teamwork mit der israelischen Sängerin Yael Deckelbaum. Mit dieser Zusammenarbeit setzen Masaa ein Signal für die Unterstützung des Friedensprozesses zwischen jüdischer und arabischer Kultur. Im Mai 2017veröffentlichten sie ihr drittes Album "outspoken" auf dem renommierten Spartenlabel Traumton Records, für das sie mit dem "Preis der deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet wurden. Darüberhinaus ist Rabih Lahoud für dieses Album für den ECHO JAZZ 2018 in der Sparte "bester nationaler Sänger" nominiert.

 

http://www.masaa-music.de   


Jazz am Sonntag,    

So. 23. September 2018   David Helbock´s Random/Control

20 Uhr  12.- / 8.- erm. für Schüler und Studis
Karten:  Abendkasse VVK in den Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten Stadthagen und adticket  

Mehr als zwei Dutzend Instrumente auf der Bühne, aber nur drei Musiker: David Helbock beschränkt sich weitgehend auf solche mit Tasten. Vogelwild die beiden unter anderem am Salzburger Mozarteum ausgebildeten Bläser. Johannes Bär ist fürs Blech zuständig, von Trompete über Bassflügelhorn bis zu hin zu Alphorn und Tuba. Andreas Broger spielt die Holzblasinstrumente: Saxophone, Klarinetten, Flöte. 

Für die aktuelle CD, die im Herbst 18 beim renommierten Label ACT Music erscheinen wird, hat sich David Helbock bei seinen Lieblingsjazzpianisten bedient und immer deren bekanntestes Stück arrangiert. So erklingen spannende, groovige neue Versionen von Watermelon Man (Herbie Hancock) oder Bolivia (Cedar Walton) aber auch ruhige, die Seele ansprechende Stücke wie My Song (Keith Jarrett) und viele andere.

Über die Jahre hat sich ein ganz eigenständiger Bandsound entwickelt und egal was David Helbock als Ausgangsmaterial wählt - ob wie in der Vergangenheit österreichische Volksmusik oder auch viele Eigenkompositionen (David Helbock hatte 2009 ein großes Kompositionsprojekt, wo er für ein Jahr lang jeden Tag ein neues Stück geschrieben hat) und jetzt eben diese „Pianoplayer´s Hits“ - Die Band klingt immer wie Random/Control - eine Achterbahnfahrt der Gefühle - Musik fürs Ohr und Spannendes fürs Auge oder wie Roland Spiegel vom Bayerischen Rundfunk schon vor vielen Jahren treffend formulierte:

"Ich halte diesen Musiker mit dem Strickkäppi für einen der besonders aufregenden des jungen Jazz aus Europa. Wenn David Helbock spielt, erlebt man Neues. Und es ist nie verkopfte Musik – sondern eine, die den Kopf und den Körper mitreißt.“

 

„Ein Geschichtenerzähler am Klavier.“
- 3sat Kulturzeit (DE, AT, CH)

„Einfach unbeschreiblich."
- Jazz thing (DE)


Fr. 28. September 2018, Philip Bölter

20 Uhr  8.- / 6.- erm. für Schüler und Studis

 

Karten:  Abendkasse VVK in den Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten Stadthagen und adticket  

Philip ist ein Musiker, der immer in Bewegung ist und sich stets weiterentwickelt. In den letzten 8 Jahren hat der 29 jährige Musiker und Gitarren-Virtuose über 1.000 Konzerte gespielt, 7 Alben veröffentlicht und über 120 Songs geschrieben. Seit 2016 heimisch in der Nähe von Ulm.

Philip Bölter ist "der mit dem Wuschelkopf", "der mit der Gitarre", "der, der heute hier und morgen dort ist". "Nie vorhersehbar, fast schon perkussiv schlägt er in die Saiten und entwickelt eine unglaubliche Dynamik, so dicht, so variabel und mit unglaublich einfallsreichen Variationen unterläuft er charmant alle Erwartungshaltungen in seinem Spiel und findet in seinen Interpretationen permanent neue Varianten. Alles wirkt mühelos und kommt von Herzen. Es dauert immer nur wenige Takte, bis dieser leidenschaftliche Musiker mit seinem natürlichen Auftreten und einer einzigartigen Mischung aus Charme, Esprit und Können die Zuhörer auf seine Seite gezogen hat."

Bölter ist Preisträger des 1. Robert Johnson Guitar Award in Hamburg, sowie Gewinner des Deutschen Rock & Pop Preises. Auch im Radio und TV präsentierte er sich mehrmals einem Millionen-Publikum. 

Außergewöhnlich dabei ist, dass er stets ohne Plattenfirma, Verlag oder Agentur arbeitet und sich mehr oder weniger selbst vermarktet. 

 

Philip sucht nicht den schnellen Weg ins Radio, sondern nachhaltiges kreatives Werk. Es ist gegen die Kunst, diese dem Publikum durch derartige Vertriebswege aufzuzwingen. Jeder hat die Wahl sich für oder gegen kulturelle Vielfalt zu entscheiden, wenn er sie sucht und wirken lässt.


 

 

alle geplanten Konzerte 2018:  hier

Infos zum KJOSK am KESSELHAUShier

Infos über das künstlerische Tun von Thomas Ritter:

www.thomasritter.org

ein Film über ihn  hier

Karten zu allen Konzerten gibt es an der Abendkasse

im Bioladen Immergrün, Lauenau

im Bioladen Gänseblümchen,

bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen

 

bei allen Konzerten ist online-Kartenvorverkauf bei adticket möglich

Ticketshop

Newsletter ? kurze Mail an  hier

Kontakt und Fragen: tommiritter@gmx.de