Ein Künstleratelier, das zugleich Bühne für feine Musik ist

engagiert, kreativ, frei, unabhängig - nicht gewinnorientiert

Das nächste Konzert im Kesselhaus

Sa. 4. Juni 2016   John Blek  & The Rats (Irland)

 

20 Uhr              12.-/   erm. 8.- für Schüler, Studenten

 

AK und VVK in den Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten und adticket

 

Die sechsköpfige Formation kommt aus Cork und hat sich mit Ihrem Debütalbum „Leave Your Love At The Door“ in die Herzen der Kritiker gespielt. Der Sound der Band, eine infizierende Mischung aus Folk, Country und Americana, ist inspiriert von einer ganzen Bandbreite an musikalischen Stilen und Künstlern. Dem Outlaw Country eines Willy Nelson, den Protestsongs von Woody Guthrie, der messerscharfen Lyrik eines Jack Keruoac oder Neil Youngs melodischem Country-Rock. Daraus kreieren die Musiker einen frischen und modernen Sound, der gleichzeitig vor den alten Helden den Hut zieht. 

Die Melancholie ihrer Musik gepaart mit stampfenden Rhythmen und ansteckenden Refrains führt zu wunderschönen Songs, die der Band eine Menge positive Resonanz auf nur in Irland erschienenes Debütalbum einbrachten.


Auf „Borders“, dem zweiten Bandalbum, welches am 30.10.15 erstmals auch in Deutschland (Tonetoaster/Alive) erscheint, unterstreicht die Band, das man nach einem gelungenen Debütalbum noch eine Schippe drauflegen kann. Zahlreiche Auftritte in Irland – und im April 2014 auch erstmals in Deutschland – haben die Band zu einer formidablen Einheit zusammengeschweißt – musikalisch wie auch menschlich. 

johnblekandtherats.com

 



Do. 9. Juni 2016  Tim McMillan & friends

10.- für Schüler/Studenten 6.-

20 Uhr

 Karten: Bioläden Lauenau und Bad Nenndorf, der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen und adticket

Der im australischen Melbourne beheimatete Singer/Songwriter Tim McMillan glänzt nicht nur mitvirtuosem Spiel auf der Akustikgitarre. Er erweist sich auch als eigenwilliger Komponist, der mit komplexen Soundgebilden aufwartet, die sich musikalisch nach allen Seiten öffnen.

 

 

Im Jahr 2000 schließt er sein Studium mit dem Bachelor Of Music (Jazzgitarre) ab und verdingt sich seitdem als Musiklehrer, Komponist und Sessionmusiker. Zudem fokussiert er sich zunehmend auf eine Laufbahn als Solokünster. Stilistisch greift der in seiner Heimat mit zahlreichen Preisen dekorierte Musiker auf die Genres Folk, Klassik, Jazz, Weltmusik und Blues zurück und bringt diese Vielseitigkeit mit seiner Indie-Attitüde in Einklang.....

 

.....Hierzulande macht er ertmals in Fankreisen der Folkpop-Kombo Naked Raven einen Namen, die er 2006 auf deren Europa-Tour als Gitarrist begleitet und zudem erste Solokonzerte spielt.


Seine eklektische Mixtur bezeichnet McMillan selbst als "Goblincore" und spielt damit auf eine entrückt und fantastisch klingende, dann wieder bis an Progrock und ins Abstrakte reichende Klangwelt an. Auf seinen Longplayern stehen Songs neben Sologitarrenstücken und Instrumentaltracks samt Bandbegleitung.


Tim McMillan aus Melbourne, Australien, ist ein abtrünniger Durchschnittsbürger und ein ganz und gar einzigartiger Musiker. Er präsentiert seine virtuosen akustischen Fähigkeiten in nahezu athletischen Gitarrenkniffen und einem scharfsinnigen und melodischen Songwriting.

 

Musiker werden gerne einem bestimmten Genre zugeordnet. In einer Schublade verstaut und bei Bedarf wieder herausgeholt. Doch für Tim McMillan passt keine Schublade. Er ist überall und doch nirgendwo einzuordnen. Tim McMillan vereint eine Vielzahl von Stilen: Folk, Jazz, Klassik, Blues und eine gesunde Prise Heavy Metal beeinflussen seine Musik. Der Gitarrist versteht es nicht nur, die Genre-Grenzen zu sprengen. Er ist auf seinem Instrument ein Virtuose, ein Ausnahmekönner . Goblincore“ (Goblin bedeutet Kobold) würde der Australier auf seine Schublade schreiben. Die Bezeichnung hat er sich selbst ausgedacht für das ungezähmte, fantastische Element seiner Musik.

 

Seine lebendigen Auftritte, sein Sinn für Humor und seine Fähigkeit das Publikum zu begeistern haben ihn zu einem beliebten Live Künstler gemacht. In seinem Heimatland Australien hat Tim zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Maton Young Guitarist of the Year und Cole Clark & Ben Harper Guitar Award als bester Instrumentalist.

 Mit dem unverwechselbaren Mix aus diversen Stilrichtungen gastierte er sowohl solo, als auch begleitet von seiner Band in Europa (seinem derzeitigen Wohnort) , Japan, Indien und Lateinamerika und spielte mit Gitarrenlegenden wie Al Di Meola, Dominic Miller (Sting) und Kaki King. .

 

Der Musikstil des aktuellen Albums „Angel“ orientiert sich an früheren Werken und Veröffentlichungen. Die lyrischen Inhalte bleiben dabei wie gewohnt rätselhaft und lassen Raum für Interpretation. Der Gesang (oftmals dreistimmig) fügt sich weich in die gitarrenorientierten Klänge ein. Eine abwechslungsreiche musikalische Begleitung (Gitarre, Bass, Drums, Streicher, Flöte, Ukulele) schafft ein sehr dynamisches Album, welches von akustischem Rock, über Sologitarre bis hin zu progressiver Kammer Musik reicht.


Kesselhaus Lauenau

Carl-Sasse-Str.3

31867 Lauenau

tommiritter@gmx.de

01732040996

Infos über das künstlerische Tun von Thomas Ritter:

www.thomasritter.org

ein Film über ihn  hier

Karten zu allen Konzerten gibt es an der Abendkasse

im Bioladen Immergrün, Lauenau

im Bioladen Gänseblümchen,

bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen

 

bei allen Konzerten ist online-Kartenvorverkauf bei adticket möglich

Ticketshop

Newsletter ? kurze Mail an  hier

alle Konzerte beginnen um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

.