und so könnte es weiter gehen:

 

30. April.2022      Mwalking on the water

6. Mai 2022          Mina Richman

14. Mai 2022        Three for silver

28. Mai 2022        Theater " Tschechow Abend" mit Christian Schäfer

25. Juni 2022         Daniel Benyamin

26. August 2022    Manu Lanvin & The Devil Blues

2. Sept. 2022         Tijuana Cartel

30.Sept. 2022        Abi Wallenstein

15. Okt. 2022        Tom Mc Rae

29. Okt. 2022        Patricia Vonne

19. Nov. 2022       Blues Company

 

 Sa. 25. Juni  2022,  DANIEL BENYAMIN

 

20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Eintritt: 14.- €  / für Studis und Schüler 8.-

 

Karten: Abendkasse, Bioläden Bad Nenndorf und Lauenau, Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, adticket

Der ehemalige Sänger von SEA + AIR kommt ins Kesselhaus

Leichtigkeit und Melancholie: Daniel Benyamin

 

Vier Jahre lang hat der ehemalige Sänger von SEA + AIR an seinem Solo-Debütalbum gefeilt. Im Stillstand der Krise fand Daniel Benyamin aller Existenzangst zum Trotz Inspiration - So gelang es ihm sich, losgelöst von jeglichem Druck von außen, seiner eigenen Neuerfindung und der Fertigstellung von Eral Fun zu widmen.

 

Entstehen konnte das erste Album einer Pentalogie über sich anziehende, gegensätzliche menschliche Zustände. In elf Bildern liefern sich Leichtigkeit und Melancholie ein Gefecht, in dessen Eifer die Dissonanz zwischen Spaß und Verlust, Freude und Tod behandelt und mit neu gefundener emotionaler Wucht und Tiefe vorgetragen werden, sich die Zuhörenden verlieren und zugleich das Gefecht gewinnen können.

 

Die multiinstrumentale Spielfreude und das epochale Songwriting, mit denen er Indie-Hits wie Do Animals Cry? oder The Heart Of The Rainbow schrieb, entwickelt Daniel Benyamin hier konsequent weiter, anspruchsvoll und eingänglich zugleich.

Mit Old School-Keyboardklängen, atmosphärischen Gitarren, futuristischem Schlagzeugspiel und der Klarheit und Vielschichtigkeit seines Gesangs öffnet er ein neues Kapitel - Nach Ghost Pop war es an der Zeit, sich wieder ein eigenes Genre auszudenken: Inspiriert von den Naive Artists Anfang des letzten Jahrhunderts nennt er es Naive Music.

 

Inhaltlich ist Eral Fun eine Sammlung von Kurzgeschichten über Tabus rund um den Tod. Diese gehören schon seit dem ersten Lied, das er mit 11 Jahren in naivem Schulenglisch schrieb, zu Daniel Benyamin und so war es an der Zeit, dem Thema ein ganzes Album zu widmen. Es gibt Raum für verschiedene Blickwinkel, verschiedene Arten von Tod: Eine Mutter, die geht. Das Ende einer Beziehung. Lachen am Abgrund. Jemandem den Tod wünschen. Trauer. Ein Kriminalfall in der Familie. Orte, die zusammenstürzen. Froh zu sein, überlebt zu haben. Raum für Dinge, über die eben niemand gerne spricht und eine Perspektive: Spaß haben an der Vergänglichkeit, dass Tod immer auch Veränderung und ein Ende immer auch einen Neuanfang bringt.

 

„Eral Fun markiert eine verrückte Zeit in meinem Leben“, sagt er. „Die Songs verarbeiten alle extremen Erfahrungen der letzten Jahre, vermischt mit meiner Neugier auf Tabus und dem Spaß daran, herauszufinden, wo der Gestank herkommt. Ist es verwunderlich, dass daraus das fröhlichste Album wurde, das ich bisher gemacht habe?

In Zeiten des Wandels wird es Kunstwerke wie dieses brauchen, die aus der Not heraus Inspiration schöpfen. Rückkehr zum Fortschritt. Kein Kreis der sich schließt, sondern eine Aufwärtsspirale, die sich in die nächste Runde schraubt.

 

Und ja, der Titel ist ein Wortspiel. Zu einfach, um einfach so draufzukommen. 

https://danielbenyamin.com


Freitag, 26. August 2022 , 20 Uhr,  Manu Lanvin &  The Devil Blues, (FR)

18.- / ermäßigt 12.-,Karten Abendkasse, Bioläden oder adticket/reservix

 

 

Manu Lanvin & The Devils Blues sind Frankreichs heißester Classic Rock / Blues Rock Export diese Tage. Zielsicher spielt das Powertrio um Namensgeber Manu eine brodelnde Mischung aus erdigem Blues, treibendem Boogie und eindringlichen Rock und Pop Elementen. Ihre eternale Hymne „Blues, booze and Rock’n’Roll“ von 2016 ist wohl einer der besten klassischen Rocksongs der letzten Jahre. 2019 waren sie auf großer Fahrt, ihr frisches Album „Grand casino“ zu promoten, welches wieder einen Schritt zurück zu den bluesrockenden Wurzeln tut, bei gleichbleibender jugendlicher Frische. 2020 nach einem erfolgreichen Auftakt der Corona Dämpfer, aber 2021 geht es in die Vollen. Es darf eine Menge erwartet werden.

www.manulanvin.com


Infos über das künstlerische Tun von Thomas Ritter:

www.thomasritter.org

ein Film über ihn  hier

Karten zu allen Konzerten gibt es an der Abendkasse

im Bioladen Immergrün, Lauenau

im Bioladen Gänseblümchen,

bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen

 

bei allen Konzerten ist online-Kartenvorverkauf bei adticket möglich

Ticketshop

Newsletter ? kurze Mail an  hier

Kontakt und Fragen: tommiritter@gmx.de