Schaumburger Nachrichten 16.6.2014

Ugandan Project Weeks 2014

 

Zielsetzung:

Das Summer Camp 2014 ist das erste große Deutsch- ugandische Austauschprojekt mit deutschen Studenten in Uganda die zusammen mit der Schulgemeinschaft vor Ort verschiedenste Projekte planen und durchführen. Dieses Projekt findet unter der Schirmherrschaft des gemeinnützigen Verein IDELA Uganda e.V., der die Dorfschulen in Kalungu seit 2011 betreut und finanziell unterstützt sowie im sozialen und ideellen Austausch mit eben diesen steht. Dieses Projekt soll am Anfang einer kontinuierlich weitergeführten Projektreihe stehen.

Im Vordergrund dieses Projektes steht der Austausch und das voneinander Lernen zwischen den ugandischen Schülern und deutschen Studenten. In Kooperation mit einheimischen Handwerkern werden wir die Schule renovieren – besonders wichtig ist für uns, dass sowohl Schüler als auch Lehrer aktiv mit eingebunden werden. Wir erhoffen uns durch den Austausch von Wissen, aber auch von Lebenseinstellungen und Werten, dass die Projektwochen für alle eine nachhaltige Bereicherung sind.

Die Organisation der Projekte wird in Absprache zwischen uns deutschen Studenten und ugandischen IDELA Mitgliedern sowie den Schulleitungen organsiert.

Für die Finanzierung der Projekte engagieren wir uns in der Planung von Benefizkonzerten, Spendenläufen und andere Benefizveranstaltungen.

 

 

Projekte konkret ;)

Renovierung:          -  Schulböden -> Ausbesserung des löchrigen Boden aus Zement

- Wände -> Ausbesserung der Löcher durch Einsetzen neuer Ziegelsteine

 

 

Wandgestaltung:    - Kunstprojekt mit dem Ziel der Wandverschönerung

 

Ecological Day:       - Anlegen eines Schulgartens

- Einführung in die Pflege

 

Health Day:                         - Einladung ugandischer Ärzte, die über häufige Erkrankungen Malaria und AIDS berichten und Vorbeugungsnahmen spielerisch näher bringen

 

Abschlusstag:          - Reflexion der Projekte, gemeinsames Spielen und Kochen

- Musikkurse mit ugandischen Breakdancern und Folklore Tänzer; hierzu sind auch Eltern eingeladen

Für diese drei Schülerinnen hat das Kesselhaus Lauenau seit Oktober 2014 ein "Schulpatenschaft" eingeschlossen. Für 15.-€ pro Kind und Monat können Schulgeld und Essensbeitrag übernommen werden.

Schaumburger Nachrichten 7.10.2014
Schaumburger Nachrichten 7.10.2014

Infos über das künstlerische Tun von Thomas Ritter:

www.thomasritter.org

ein Film über ihn  hier

Karten zu allen Konzerten gibt es an der Abendkasse

im Bioladen Immergrün, Lauenau

im Bioladen Gänseblümchen,

bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Stadthagen

 

bei allen Konzerten ist online-Kartenvorverkauf bei adticket möglich

Ticketshop

Newsletter ? kurze Mail an  hier

Kontakt und Fragen: tommiritter@gmx.de